Gletcher Parabellum CO2 Pistole 4,5mm BB

105,19 € * 119,90 € * (12,27% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • GLPARA
  • Frei Ab 18 Jahren
Gletcher Parabellum CO2 Pistole 4,5mm BB Die Pistole 08 oder Parabellum-Pistole (auch... mehr
"Gletcher Parabellum CO2 Pistole 4,5mm BB"

Gletcher Parabellum CO2 Pistole 4,5mm BB

Die Pistole 08 oder Parabellum-Pistole (auch "Luger" genannt) wurde vom Österreicher Georg J. Luger (1849 bis 1923) konstruiert. Parabellum kommt vom lateinischen Ausspruch: Si vis Pacem, para Bellum ("Wenn Du Frieden willst, bereite (Dich auf) den Krieg vor").

Neue moderne Version der P08 mit CO2 BlowBack, Full-Size Magazin, Schlittenfang
und wie das Original zerlegbar.

Marke: Gletcher
Kaliber: 4,5 mm Stahl BB
Magazinkapazität: 21 Schuss
Länge: 223 mm
Gewicht: 0,9 kg
Energie: ca. 2,0 Joule
Visierung: Kimme und Korn fest
Abzug: Single-Action
Sicherung: manuell
Material: Vollmetall[TAB:Rechtliche Hinweise]
Druckluftwaffen unterliegen in Deutschland dem Waffengesetz (WaffG), das ihren Erwerb und Besitz beschränkt. Luftgewehre und Luftpistolen, bei denen die Bewegungsenergie des Geschosses, gemessen ca. ein Meter vor der Laufmündung, die so genannte „E0“ („E Null“), 7,5 Joule nicht überschreitet, dürfen ab 18 Jahren frei erworben und besessen werden. Das Schießen mit diesen Luftgewehren und Luftpistolen ist außer auf behördlich zugelassenen Schießständen auch auf umfriedeten Grundstücken erlaubt, wenn sichergestellt ist, dass die Geschosse das Grundstück nicht verlassen können. Das „Führen“ von Druckluftwaffen (das ist das „zugriffsbereite“ Bereithalten, beziehungsweise das Mit sich herumtragen einer geladenen oder ungeladenen Waffe außerhalb eines Grundstückes) ist dagegen nur mit gültigem Waffenschein zulässig. Für Druckluftwaffen wird jedoch generell kein Waffenschein ausgestellt und somit ist das Führen von Luftgewehren und Luftpistolen in jedem Fall untersagt. Luftgewehre und Luftpistolen deren E0, also ihre Geschossenergie, 7,5 Joule nicht überschreitet, werden mit einem besonderen Prüfzeichen („F im Fünfeck“) gekennzeichnet. Liegt die Mündungsenergie dagegen über 7,5 Joule, so ist für Erwerb und Besitz nach dem Waffengesetz eine Erwerbsgenehmigung und eine Waffenbesitzkarte (WBK) erforderlich. Mit derartigen Waffen darf, außer auf genehmigten Schießstätten, nur bei Vorliegen einer gesonderten „Schießerlaubnis“ geschossen werden. Die Geschosse für Druckluftwaffen unterliegen keiner Erwerbsbeschränkung. Auch bei einer Mündungsenergie von max. 7,5 Joule sind Verletzungen möglich. Auf geeignete, stabile Kugelfänge ist zu achten, Vorkehrungen gegen Gefährdungen durch Abpraller und „Querschläger“ sind erforderlich.
Weiterführende Links zu "Gletcher Parabellum CO2 Pistole 4,5mm BB"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Gletcher Parabellum CO2 Pistole 4,5mm BB"
10.03.2020

Ich liebe den \"Rusky-Nagant \"mehr als meine heimliche Geliebte!!
Irres und schussgenaues Revolverchen !
Gruß : Der *Baller-Opi* .

10.03.2020

Ich liebe den \"Rusky-Nagant \"mehr als meine heimliche Geliebte!!
Irres und schussgenaues Revolverchen !
Gruß : Der *Baller-Opi* .

10.03.2020

Ich liebe den \"Rusky-Nagant \"mehr als meine heimliche Geliebte!!
Irres und schussgenaues Revolverchen !
Gruß : Der *Baller-Opi* .

10.03.2020

Ich liebe den \"Rusky-Nagant \"mehr als meine heimliche Geliebte!!
Irres und schussgenaues Revolverchen !
Gruß : Der *Baller-Opi* .

22.03.2019

In recht kurzer Zeit traf meine Erstbestellung bei mir ein.
Vorab ein großes Lob an das auskunftsfreudige und kompetente Team der Waffenbude.

Die Gletcher NGT F silver, also die Nickel-Finish Version des Gletcher Nagant M1895, habe ich mir als Sammlerstück für die Vitrine bestellt und kann nur bestätigen, dass die Kurzwaffe in Optik und Haptik ein Schmuckstück der Sammlung sein wird.

Mit der exakten Größe, dem annähernden Originalgewicht und durch die Optik ist sie auf den ersten Blick dem scharfen Vorbild zum Verwechseln ähnlich und wird sich sicherlich gut in der Ausstellung machen.

Auf der Waffe befinden sich die passenden Logos der Firma Gletcher und die erforderlichen Co2-Waffen-Gravuren. Sie sind durch das Nickel-Finish nur vom nahen sichtbar, wodurch die Waffe authentisch wirkt.

Leider ist auf der rechten Seite eine Flügelsicherung, welche das Original nicht besitzt, die aber für Sicherheit sorgt, da sie den Hahn und Abzug sperrt. Die Sicherung kann nur im ungespannten Zustand eingelegt werden.

Die Waffe lässt sich wie das scharfe Original mit 7 Patronen (Ladehülsen) bestücken, leicht entladen und sogar an den Patronenausstoßer wurde gedacht. Darüber hinaus lässt sich der Revolver authentisch zerlegen.

Die Messingpatronen sind dünn wie beim Original und laufen auch konisch zu. Die Stahl-BBs sitzen in einem Trägerring vorne in der Patrone. Der Patronenhals übersteigt die BBs und damit kommt selbst die Patrone der Originalmunition des gasdichten Revolvervorbildes sehr nah.

Die Implementierung der Co2-Kapsel ist simpel, einfach die linke Griffschale entfernen, die Kapsel einlegen und mittels der Riemenfangöse die Kapselanstechschraube eindrehen. Die Co2-Kapsel verbleibt wie bei Druckluftrevolvern üblich im Griff der Waffe.

Die Kunststoffgriffschalen des Griffstücks, quasi die beinah einzigen Dinge an dem Revolver, die sonst noch aus Nichtmetall sind, fühlen sich griffig und wertig an und sind im Preissegment dieser Co2-Waffen beinah üblich.

Das Zielen und genaue Schießen ist mit dem Nagant bedingt durch die starre Visierung, recht kurze Visierlinie und dem geringen Kontrast von Kimme und Korn zum schwarzen Spiegel der Luftpistolenscheibe recht ungenau. Dadurch schieße ich aktuell immer mittig, doch stets zu hoch. An das andere Aufsitzen lassen des Ziels muss ich mich noch gewöhnen, denn die Visierung kann, wie bei Militärwaffen der damaligen Zeit üblich, nicht justiert werden. Trotz Glattlauf streut due Waffe auf den üblichen 5-7 Metern kaum und selbst auf 10 Meter kommt es nur gelegentlich zu Ausreißern, die bestimmt durch den Schützen erfolgen.

Die Optik und Haptik kam so gut an, dass ich die Waffe sicherlich nicht nur in der Vitrine stehen lasse, sondern gelegentlich auch nutzen werde.

Neben meinem Gletcher Mosin Nagant M1944 Karabiner ist dies meine zweite Co2-Waffe aus der Gletcher russian legends Serie und ich erwarte mit Spannung, was diese Firma noch für weitere historische Waffen auf den Markt bringen wird.

Klar Kaufempfehlung!

P.S.:
Während ich diese Rezension schrieb, habe ich parallel im Shop nach weiteren Ladehülsen nachgefragt, weil sie z.Zt. einzel nicht angeboten werde.
Kurze Anfrage, prompte Antwort und man kümmert sich um meinen Wunsch.
Das ist ein TOP Service!

22.03.2019

In recht kurzer Zeit traf meine Erstbestellung bei mir ein.
Vorab ein großes Lob an das auskunftsfreudige und kompetente Team der Waffenbude.

Die Gletcher NGT F silver, also die Nickel-Finish Version des Gletcher Nagant M1895, habe ich mir als Sammlerstück für die Vitrine bestellt und kann nur bestätigen, dass die Kurzwaffe in Optik und Haptik ein Schmuckstück der Sammlung sein wird.

Mit der exakten Größe, dem annähernden Originalgewicht und durch die Optik ist sie auf den ersten Blick dem scharfen Vorbild zum Verwechseln ähnlich und wird sich sicherlich gut in der Ausstellung machen.

Auf der Waffe befinden sich die passenden Logos der Firma Gletcher und die erforderlichen Co2-Waffen-Gravuren. Sie sind durch das Nickel-Finish nur vom nahen sichtbar, wodurch die Waffe authentisch wirkt.

Leider ist auf der rechten Seite eine Flügelsicherung, welche das Original nicht besitzt, die aber für Sicherheit sorgt, da sie den Hahn und Abzug sperrt. Die Sicherung kann nur im ungespannten Zustand eingelegt werden.

Die Waffe lässt sich wie das scharfe Original mit 7 Patronen (Ladehülsen) bestücken, leicht entladen und sogar an den Patronenausstoßer wurde gedacht. Darüber hinaus lässt sich der Revolver authentisch zerlegen.

Die Messingpatronen sind dünn wie beim Original und laufen auch konisch zu. Die Stahl-BBs sitzen in einem Trägerring vorne in der Patrone. Der Patronenhals übersteigt die BBs und damit kommt selbst die Patrone der Originalmunition des gasdichten Revolvervorbildes sehr nah.

Die Implementierung der Co2-Kapsel ist simpel, einfach die linke Griffschale entfernen, die Kapsel einlegen und mittels der Riemenfangöse die Kapselanstechschraube eindrehen. Die Co2-Kapsel verbleibt wie bei Druckluftrevolvern üblich im Griff der Waffe.

Die Kunststoffgriffschalen des Griffstücks, quasi die beinah einzigen Dinge an dem Revolver, die sonst noch aus Nichtmetall sind, fühlen sich griffig und wertig an und sind im Preissegment dieser Co2-Waffen beinah üblich.

Das Zielen und genaue Schießen ist mit dem Nagant bedingt durch die starre Visierung, recht kurze Visierlinie und dem geringen Kontrast von Kimme und Korn zum schwarzen Spiegel der Luftpistolenscheibe recht ungenau. Dadurch schieße ich aktuell immer mittig, doch stets zu hoch. An das andere Aufsitzen lassen des Ziels muss ich mich noch gewöhnen, denn die Visierung kann, wie bei Militärwaffen der damaligen Zeit üblich, nicht justiert werden. Trotz Glattlauf streut due Waffe auf den üblichen 5-7 Metern kaum und selbst auf 10 Meter kommt es nur gelegentlich zu Ausreißern, die bestimmt durch den Schützen erfolgen.

Die Optik und Haptik kam so gut an, dass ich die Waffe sicherlich nicht nur in der Vitrine stehen lasse, sondern gelegentlich auch nutzen werde.

Neben meinem Gletcher Mosin Nagant M1944 Karabiner ist dies meine zweite Co2-Waffe aus der Gletcher russian legends Serie und ich erwarte mit Spannung, was diese Firma noch für weitere historische Waffen auf den Markt bringen wird.

Klar Kaufempfehlung!

P.S.:
Während ich diese Rezension schrieb, habe ich parallel im Shop nach weiteren Ladehülsen nachgefragt, weil sie z.Zt. einzel nicht angeboten werde.
Kurze Anfrage, prompte Antwort und man kümmert sich um meinen Wunsch.
Das ist ein TOP Service!

22.03.2019

In recht kurzer Zeit traf meine Erstbestellung bei mir ein.
Vorab ein großes Lob an das auskunftsfreudige und kompetente Team der Waffenbude.

Die Gletcher NGT F silver, also die Nickel-Finish Version des Gletcher Nagant M1895, habe ich mir als Sammlerstück für die Vitrine bestellt und kann nur bestätigen, dass die Kurzwaffe in Optik und Haptik ein Schmuckstück der Sammlung sein wird.

Mit der exakten Größe, dem annähernden Originalgewicht und durch die Optik ist sie auf den ersten Blick dem scharfen Vorbild zum Verwechseln ähnlich und wird sich sicherlich gut in der Ausstellung machen.

Auf der Waffe befinden sich die passenden Logos der Firma Gletcher und die erforderlichen Co2-Waffen-Gravuren. Sie sind durch das Nickel-Finish nur vom nahen sichtbar, wodurch die Waffe authentisch wirkt.

Leider ist auf der rechten Seite eine Flügelsicherung, welche das Original nicht besitzt, die aber für Sicherheit sorgt, da sie den Hahn und Abzug sperrt. Die Sicherung kann nur im ungespannten Zustand eingelegt werden.

Die Waffe lässt sich wie das scharfe Original mit 7 Patronen (Ladehülsen) bestücken, leicht entladen und sogar an den Patronenausstoßer wurde gedacht. Darüber hinaus lässt sich der Revolver authentisch zerlegen.

Die Messingpatronen sind dünn wie beim Original und laufen auch konisch zu. Die Stahl-BBs sitzen in einem Trägerring vorne in der Patrone. Der Patronenhals übersteigt die BBs und damit kommt selbst die Patrone der Originalmunition des gasdichten Revolvervorbildes sehr nah.

Die Implementierung der Co2-Kapsel ist simpel, einfach die linke Griffschale entfernen, die Kapsel einlegen und mittels der Riemenfangöse die Kapselanstechschraube eindrehen. Die Co2-Kapsel verbleibt wie bei Druckluftrevolvern üblich im Griff der Waffe.

Die Kunststoffgriffschalen des Griffstücks, quasi die beinah einzigen Dinge an dem Revolver, die sonst noch aus Nichtmetall sind, fühlen sich griffig und wertig an und sind im Preissegment dieser Co2-Waffen beinah üblich.

Das Zielen und genaue Schießen ist mit dem Nagant bedingt durch die starre Visierung, recht kurze Visierlinie und dem geringen Kontrast von Kimme und Korn zum schwarzen Spiegel der Luftpistolenscheibe recht ungenau. Dadurch schieße ich aktuell immer mittig, doch stets zu hoch. An das andere Aufsitzen lassen des Ziels muss ich mich noch gewöhnen, denn die Visierung kann, wie bei Militärwaffen der damaligen Zeit üblich, nicht justiert werden. Trotz Glattlauf streut due Waffe auf den üblichen 5-7 Metern kaum und selbst auf 10 Meter kommt es nur gelegentlich zu Ausreißern, die bestimmt durch den Schützen erfolgen.

Die Optik und Haptik kam so gut an, dass ich die Waffe sicherlich nicht nur in der Vitrine stehen lasse, sondern gelegentlich auch nutzen werde.

Neben meinem Gletcher Mosin Nagant M1944 Karabiner ist dies meine zweite Co2-Waffe aus der Gletcher russian legends Serie und ich erwarte mit Spannung, was diese Firma noch für weitere historische Waffen auf den Markt bringen wird.

Klar Kaufempfehlung!

P.S.:
Während ich diese Rezension schrieb, habe ich parallel im Shop nach weiteren Ladehülsen nachgefragt, weil sie z.Zt. einzel nicht angeboten werde.
Kurze Anfrage, prompte Antwort und man kümmert sich um meinen Wunsch.
Das ist ein TOP Service!

22.03.2019

In recht kurzer Zeit traf meine Erstbestellung bei mir ein.
Vorab ein großes Lob an das auskunftsfreudige und kompetente Team der Waffenbude.

Die Gletcher NGT F silver, also die Nickel-Finish Version des Gletcher Nagant M1895, habe ich mir als Sammlerstück für die Vitrine bestellt und kann nur bestätigen, dass die Kurzwaffe in Optik und Haptik ein Schmuckstück der Sammlung sein wird.

Mit der exakten Größe, dem annähernden Originalgewicht und durch die Optik ist sie auf den ersten Blick dem scharfen Vorbild zum Verwechseln ähnlich und wird sich sicherlich gut in der Ausstellung machen.

Auf der Waffe befinden sich die passenden Logos der Firma Gletcher und die erforderlichen Co2-Waffen-Gravuren. Sie sind durch das Nickel-Finish nur vom nahen sichtbar, wodurch die Waffe authentisch wirkt.

Leider ist auf der rechten Seite eine Flügelsicherung, welche das Original nicht besitzt, die aber für Sicherheit sorgt, da sie den Hahn und Abzug sperrt. Die Sicherung kann nur im ungespannten Zustand eingelegt werden.

Die Waffe lässt sich wie das scharfe Original mit 7 Patronen (Ladehülsen) bestücken, leicht entladen und sogar an den Patronenausstoßer wurde gedacht. Darüber hinaus lässt sich der Revolver authentisch zerlegen.

Die Messingpatronen sind dünn wie beim Original und laufen auch konisch zu. Die Stahl-BBs sitzen in einem Trägerring vorne in der Patrone. Der Patronenhals übersteigt die BBs und damit kommt selbst die Patrone der Originalmunition des gasdichten Revolvervorbildes sehr nah.

Die Implementierung der Co2-Kapsel ist simpel, einfach die linke Griffschale entfernen, die Kapsel einlegen und mittels der Riemenfangöse die Kapselanstechschraube eindrehen. Die Co2-Kapsel verbleibt wie bei Druckluftrevolvern üblich im Griff der Waffe.

Die Kunststoffgriffschalen des Griffstücks, quasi die beinah einzigen Dinge an dem Revolver, die sonst noch aus Nichtmetall sind, fühlen sich griffig und wertig an und sind im Preissegment dieser Co2-Waffen beinah üblich.

Das Zielen und genaue Schießen ist mit dem Nagant bedingt durch die starre Visierung, recht kurze Visierlinie und dem geringen Kontrast von Kimme und Korn zum schwarzen Spiegel der Luftpistolenscheibe recht ungenau. Dadurch schieße ich aktuell immer mittig, doch stets zu hoch. An das andere Aufsitzen lassen des Ziels muss ich mich noch gewöhnen, denn die Visierung kann, wie bei Militärwaffen der damaligen Zeit üblich, nicht justiert werden. Trotz Glattlauf streut due Waffe auf den üblichen 5-7 Metern kaum und selbst auf 10 Meter kommt es nur gelegentlich zu Ausreißern, die bestimmt durch den Schützen erfolgen.

Die Optik und Haptik kam so gut an, dass ich die Waffe sicherlich nicht nur in der Vitrine stehen lasse, sondern gelegentlich auch nutzen werde.

Neben meinem Gletcher Mosin Nagant M1944 Karabiner ist dies meine zweite Co2-Waffe aus der Gletcher russian legends Serie und ich erwarte mit Spannung, was diese Firma noch für weitere historische Waffen auf den Markt bringen wird.

Klar Kaufempfehlung!

P.S.:
Während ich diese Rezension schrieb, habe ich parallel im Shop nach weiteren Ladehülsen nachgefragt, weil sie z.Zt. einzel nicht angeboten werde.
Kurze Anfrage, prompte Antwort und man kümmert sich um meinen Wunsch.
Das ist ein TOP Service!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen